Aktuelle Beiträge aus dem daytona® Gewinnspiel:

  • Das ist das Beste, was ich je an den Füßen hatte.


    Sollte ich irgendwann mal aufhören, Motorrad zu fahren, werde ich mir diese Stiefel wohl auch so kaufen. Gabi Schulz

    Immer ein Vergnügen


    Geniale Eifel-Tour im Frühjahr 2017 mit meiner Honda CB 1100 und meinen heißgeliebten DAYTONA-Stiefeln (Touring Star GTX), die mich auch bei ca. 10°C bestens vor Kälte geschützt haben. Es war wie immer ein Vergnügen! Beste Stiefel ever.... Volker Hingst
  • Aus Sicherheitsgründen daytona


    Ich trage bis dato günstige Stiefel mit Stern drauf ;-) Hab mir jetzt aus Kostengründen 1mal getragene Evo Sports gegönnt. Dies hab ich nur aus Sicherheitsgründen getan und ich wollte die Gunst der Stunde nutzen. Sollte ich gewinnen, werde ich die nächste günstige Stunde nutzen und beide Paar Stiefel weiterveräußern......UM mir dann den Security zu leisten (können). Unbestritten die besten Stiefel.....leider nicht günstig, was aber auch verständlich ist in jeglicher Hinsicht. Weiterhin viel Erfolg wünsch und viele Grüße aus dem Rheinland! Stephan Klein

    Auch auf Motorrollern gute Stiefel tragen…


    Seit vielen Jahren fahre ich auf meinem Naked Bike, zur vollsten Zufriedenheit, Sportstiefel von Daytona. Zum Glück mussten diese ihr Schutzpotenzial noch nicht unter Beweis stellen, aber man fühlt sich doch optimal geschützt. Für kurze Fahrten in die Stadt und zur Arbeitsstelle nutze ich aber eine Vespa. Da darauf die Sportstiefel reichlich „overdressed“ aussehen, fuhr ich damit bis zu einem unverschuldeten Unfall mit den Sicherheitsschuhen von meiner Arbeit. Diese schützten zwar den Fuß, aber weder Knöchel noch Schienbein. Aus dieser schmerzhaften Erfahrung heraus habe ich mir, weil es Stiefel ohne Membran sein sollten, die Daytona „Flash“ gegönnt, welche auf beiden Fahrzeugen eine gute Figur machen. Stets gut mit Lederwachs gepflegt, halten diese Stiefel übrigens auch ohne Goretex längere Zeit dicht. Einziger Kritikpunkt am “Flash“ ist der, siehe Bild, etwas schief eingenähte Reflektor am linken Stiefel was auf die Funktion natürlich keinen Einfluss hat. Mein Fazit: Wie auf dem Motorrad sollte auch auf einem Motorroller nicht auf eine gute Schutzbekleidung verzichtet werden, und dazu zählen auch gute Stiefel! Gerade im Stadtverkehr ist man einem erhöhten Unfallrisiko ausgesetzt. Erschreckend und unverständlich ist für mich übrigens, wie leider immer wieder zu beobachten, welche Summen viele Biker in Umbauten sowie Zubehör der Fahrzeuge investieren, aber bei der Schutzbekleidung dann knausern und auf Billigprodukte vertrauen. Viele Grüße Rolf Elstermeyer
  • Qualität. Sonst kommt für mich nichts in Frage.


    Hallo Daytona Crew. Ich habe mir vor 22 Jahren die Daytona EVO Sports GTX gegönnt. Nun sind sie aber nach über 200.000km einfach „ausgelatscht". Ich hab mir exakt die gleichen wieder besorgt. Warum? Weil alles Andere für mich nicht in Frage kommt. Hände: ausschließlich Held Phantom. Körper: ausschließlich Schwabenleder. Kopf: ausschließlich Shoei / X-lite. Füße: AUSSCHLIESSLICH DAYTONA. Heute habe ich mir für die Arbeit noch die AC4 WD geholt. Macht einfach weiter so, ihr seid für mich die Besten. PS: Einen Sturz hatte ich vor ca 12 Jahren. Ein gebrochener Mittelhandknochen. Überall Schmerzen, nur nicht an den Füßen. Oliver Dankwart

    Danke an euch dass ihr so etwas produziert


    Hallo Daytona Team, ich besitze seit 2006 ihre tollen Schuhe, Road Star GTX. Habe die Schuhe 2 Tage vor meiner ersten Alpentour bekommen. Habe mir gedacht, hoffentlich geht das gut. Nach 20 Tagen wieder zu Hause angekommen stellte ich fest, dass ich die ganze Zeit von meinen neuen Schuh nichts bemerkt habe. Auch das Laufen mit diesem Schuh bei Spaziergängen und Besichtigungen war einfach toll. Nun ist der Schuh ca. 13 Jahre alt und immer noch top und vor allem wasserdicht. Leider nutzt er sich an der Sohle hinten etwas ab. Da ich mir normalerweise so einen hochwertigen Schuh nicht erlauben kann, hoffe ich, dass er noch etwas hält. Ein toller Schuh, super Eigenschaften. Danke an euch dass ihr so etwas produziert. MfG: Fridolin Berkele
  • Auf die nächsten 33 Jahre


    Liebes Daytona-Team, meine ersten Daytona Stiefel habe ich 1985 erstanden, blau-weiß-rot, passend zu einer Kombi von Dainese (Anton Mang). Außer Abnutzungen an den Außenkanten und nach Jahren dann der Innensohle haben diese Stiefel mich auf sehr vielen Kilometern stramm begleitet. Irgendwann wurden Sie dann in das Museum für zu eng gewordene Kombis überführt und ein neues Paar angeschafft. Diese begleiten mich auch heute noch (neben weiteren Daytonas) regelmäßig auf den Fahrten. Es ist ein gutes Gefühl, mit gutem Schuh unterwegs zu sein. Auf die nächsten 33 Jahre mit Stiefel von Daytona. Jerry Esters

    Nur ein paar Kratzer bleiben als Erinnerung


    Super Highster auf der Rennstrecke – das meinten jedenfalls die Beobachter. Ich bin selbst unverletzt geblieben, nicht zuletzt dank Daytona EVO G3! Nur ein paar Kratzer im Leder, die bleiben als Erinnerung und Warnung. Günter Domig
  • Von 0 bis 39, 17 Jahre lang


    Liebes Daytona-Team, meine ersten Daytona Stiefel (Trans Open GTX) erwarb ich im Jahre 2000 auf der INTERMOT in München. In knapp 17 Jahren bin ich mit diesen einmaligen Tretern knapp 75.000 Kilometern kreuz und quer durch Europa gefahren. Die Stiefel gehen problemlos von kurz über 0 Grad bis 39 Grad und auch zwei Umfaller - jeweils auf das Fußgelenk - wären garantiert mit einfacheren Stiefeln anders ausgegangen. Heute nun halte ich mein neues Paar Trans Open GTX in den Händen und bin genauso begeistert von den Stiefeln wie vor 17 Jahren. Die exakte Verarbeitung und die hochwertige Qualität sind direkt greifbar und rechfertigen nach meiner Ansicht den hohen Preis. Ich hoffe sehr, dass mich meine neuen Trans Open GTX mindestens weitere 17 Jahre sicher über die Straßen und Wege Europas bringen werden. Viele Grüße aus dem Erzgebirge von Thomas Fischer P.S.: Das Bild entstand 2013 auf der Großglockner-Hochalpenstraße

    Ich will gar nicht daran denken, wie mein Bein ohne daytona ausgesehen hätte


    Im Juli 2014 erlitt ich einen heftigen Abflug mit meiner Honda VTR 1000. Dank meiner Daytona Trans Open GTX hatte ich am linken Bein außer sehr starken Prellungen keine weiteren Verletzungen. Ich will gar nicht daran denken, wie mein Bein ohne den Stiefel ausgesehen hätten. Ich habe mir den gleichen Stiefel wieder zugelegt, weil es meiner Meinung nach keinen besseren gibt!!
    Michael Neeb
  • Ich trage Daytonas...die stecken das locker weg


    Ich habe mir 2010 eine alte Reiseenduro gekauft. Diverse Umbauten haben auch die Fußrasten beinhaltet. Jeder hat mir prophezeit: Das hobelt Dir die Sohlen durch. Bin vor 2 Jahren stolzer Besitzer einer alten KLV geworden, wieder diverse Umbauten und wieder rauhe Endurofußrasten. Gleicher Tenor wie vorher: Die Sohlen!!...Pfft. Ich trage Daytonas...die stecken das locker weg. Bis jetzt kein sichtbarer Verschleiß und guter Halt auf den Rasten.. .bestens. Gruß Marcus Berndt aus Vöhringen

    Hier hat der Ausdruck von deutscher Wertarbeit noch seine Berechtigung!


    Am 2.8.2000 gönnte ich meinen Füßen die Daytona Modul GTX (Originalbeleg und Karton sind noch vorhanden ;-). Damals berappte ich 379,- DM, ein stolzer Preis, aber ich habe es nie bereut! Sie haben mich auf vielen Touren begleitet, sowohl in den feuchten Norden als auch in den heißen und sonnigen Süden. Sie haben meine Füße nie im Stich gelassen! In den Anfangsjahren kamen die GTX regelmäßig an die frische Luft, bedingt durch den Nachwuchs wurden sie etwas vernachlässigt, aber langsam werden sie wieder öfter ausgeführt. Vor zwei Jahren rissen die Schaltverstärkungen und ich fragte vor kurzem bei Daytona an, ob sie so etwas reparieren können. Innerhalb kürzester Zeit bekam ich eine Antwortmail von Fr. Frey (Daytona), dass die Schaltverstärkungen für ca 53 € ersetzt werden können. Letzten Samstag am 4.11.2017 verpackte ich die Stiefel und brachte sie zur Post. Und jetzt festhalten! Gestern am Freitag den 10.11.2017 kam ein Paket von Daytona und meine GTX sehen fast aus wie am ersten Tag!!! Wahnsinn! Hier hat der Ausdruck von deutscher Wertarbeit noch seine Berechtigung! Hier können sich einige „Vorzeigeunternehmen“ eine Scheibe abschneiden. Herzlichen Dank dem Daytona Team für die tolle Arbeit! Bitte gehen sie diesen Weg konsequent weiter – als Kunde und Webetrommel bleibe ich Ihnen treu Gruß Jörg Bechtold
  • Der Stiefel ist eine Wucht!


    Wir, zwei Ehepaare, stellten am ersten Ferientag fest: wir haben uns für den gleichen Stiefel entschieden. Im August-September ging es für drei Wochen nach Portugal. Mit An- und Rückreise über die Schweiz, Frankreich und Spanien, rund 6.000km. Der Stiefel ist eine Wucht! Ein leichter Schuh, angenehm in der Wärme und optimal für Besichtigungen. Bei schönem und heißem Wetter blieb uns der Nässetest erspart. Weiterempfehlung für einen super Stiefel. Paul Boillat aus der Schweiz

    Noch immer im Einsatz.


    Eine weitere Saison mit trockenen Füßen. Modell Daytone Frey. Müsste eines der ersten überhaupt sein. Wurde vom Onkel übernommen und werden gefahren :-)

    (Anmerkung der Redaktion: Das Modell heißt „Hit“, es wurde in dieser Ausführung von 1985 bis 1992 hergestellt. Der Stiefel könnte also seit gut 30 Jahren unterwegs sein ...) Jörg Loucky
  • In jedem Fall eine gute Wahl.


    Meine Daytona-Stiefel sin nicht nur ein guter Begleiter bei wundervollen Touren, ob bei Regen oder Sonne. Sie sind auch ein hervorragender Begleiter bei solchen Aktionen. Auf jeden Fall, unbedingt empfehlenswert. Norbert Rudolph

    Mein treuer Begleiter ...


    … auf vielen europäischen Rennstrecken und ab und zu auch im Cafe um die Ecke.
    Andreas Jacobs
  • Bei daytona wird Service und Qualität groß geschrieben


    Deutschland, eine Service-Wüste? Bei Frey daytona auf keinen Fall! Ich bin Diabetiker und muss orthopädische Schuhe tragen. In meinen alten Motoradstiefeln war es nicht möglich, weiter zu fahren. Ich hörte, das es die Möglichkeit bei daytona gibt, Motoradstiefel auf Maß fertigen zu lassen. Trotz der Betriebsferien im Hause daytona hat mir Herr Frey es ermöglicht, bei meiner Urlaubsreise in den Süden zu ihm zu kommen und meine Füße zu vermessen und die von meinem Orthopädietechniker gefertigten Einlagen zu übergeben. In der letzten Woche war es dann so weit. Die Stiefel wurden mir nach Hause geschickt. Ich bin damit sofort zu meinem Arzt gefahren und habe ihn um seine Meinung gebeten. Er hat mir sofort grünes Licht gegeben und die erste Tour mit sicherem Schuhwerk könnte gefahren werden. Nochmals einen riesen Dank an Herrn Frey und das gesamte Team von daytona. Ich kann jedem nur empfehlen, bei Problemen mit den Füßen sich an daytona zu wenden, dort wird Service und Qualität groß geschrieben. MfG André Hanneken

    Für mich ist das immer die erste Wahl!


    Wow, was für tolle Stiefel! Ich fahre seit 1979 Motorrad und war immer zufrieden mit den Daytona-Stiefeln. Dieses Jahr bin ich die Grand Tour de Alpes vom Genfer See bis Monaco gefahren. Anschließend zum Grand Canyon de Verdon. Meine Füße waren - dank Daytona - immer bestens geschützt. Das sind mit Abstand die besten Stiefel - bequem und sicher! Ralf Philipp
  • Unverwüstlich. Ein Kauf, den ich nie bereut habe.


    Ich habe seit 1985 den Motorradführerschein. Damals war es noch nicht so weit her mit richtiger Motorradkleidung. Ne feste Jacke, Jeans und evtl. Springerstiefel aus dem BW-Bestand von Papa. Aber als ich dann nach 25 Jahren meinen Traum der eigenen Maschine wahr gemacht habe, habe ich nach einer schlechten Erfahrung mit Flugenten nach einer besseren Schuhwahl als Springerstiefel gesucht. Viele Empfehlungen bekommen, die aber letztendlich immer auf eine Marke rausliefen: DAYTONA. Also hab ich mich damals umgesehen und mein erstes Paar DAYTONAS erstanden. Und die halten immer noch, sind bequem, immer noch up to date und einfach unverwüstlich. Auch bei geringer Pflege halten sie ihre Versprechen ein, und nach einer kurzen Putzorgie sehen sie auch wieder aus wie neu. Ein Kauf, den ich, anders als bei vielen anderen Käufen fürs sichere Motorradfahren, nicht bereut habe. Gruß Marcus Berndt

    Besten Dank für das (meines Erachtens) weltweit bestes Motorradschuh Produkt!


    Hallo Daytona Team, 05/2013 sind meine Frau und ich mit sehr bekannten Motorradfahrern der Geschichte in den Pyrenäen unterwegs gewesen. Wir hatten eine sehr erlebnisreiche Reise und die Pyrenäen lagen uns zu "Füßen". Am Samstag, 08.06.2013, einen Tag nach unserer Heimreise gegen 18:30h, habe ich durch einen Motorschaden ein Polytrauma mit mehreren Schwerverletzungen erlitten. Durch die gute Schutzbekleidung (Handschuhe, Lederkombi, Helm und daytona XCR Stiefel) wurde das Schlimmste verhindert. Außer einem gebrochenen Zeh hatte ich zum Glück die Füße geschützt und die Daytona Spirit XCR Stiefel waren das Einzige, was mir übrig blieb, da die andere Schutzkleidung aufgeschnitten bzw. so beschädigt war, dass diese entsorgt werden musste. Heute liebe ich meine Stiefel und kann wieder am Straßenverkehr teilnehmen. Besten Dank für das (meineserachtens) weltweit bestes Motorradschuh Produkt! Weiter so!
    Reiner Vopel

TESTERGEBNISSE & AUSZEICHNUNGEN

 

Das Dutzend ist voll – daytona zum 12. Mal in Folge zur Nr. 1 gewählt

Das 12. Jahr in Folge haben die Leser der MOTORRAD die Marke Daytona zum „Best Brand“ gewählt, mit  61,7%. Die Vorteile von Daytona liegen auf der Hand. Bei den Gebrüdern Reinhard und Helmut Frey konzentriert sich das ganze Geschäft allein auf Stiefel und sonst nichts. Kunden loben die Wasserdichtigkeit der Produkte, die Sicherheit, den Tragekomfort und vor allem die Langlebigkeit. Produziert wird im niederbayerischen Eggenfelden. Jeder Stiefel besteht aus über 100 hochwertigen Einzelteilen und wird in akribischer Handarbeit zusammengebaut.

>> zum Wahlergebnis


77. Auszeichung für daytona®:
Wasserdichte Tourenstiefel Testsieger: Traveller GTX®

„Wer sich länger bindet, sollte keine faulen Kompromisse eingehen. Schon gar nicht bei Tourenstiefeln mit Membran, die sicher, wasserdicht und komfortabel auf und neben dem Motorrad sein sollen.“ So sahen das die Tester vom „Tourenfaher“, und nahmen 14 Paare ganz genau unter die Lupe. Testsieger mit 96% Gesamtbewertung: der daytona Traveller GTX. Der Gesamteindruck der Tester: „Beim Dichtigkeits-Check blieben die Füße auch nach 15 Minuten trocken. Die Reißverschlüsse sind leichtgängig, ungewolltes Öffnen verhindern die überlappenden Klettverschlüsse. Wo man hinblickt, gibt es doppelte Nähte und auch die Sohle ist sehr gut verarbeitet. Sehr gute Verstellmöglichkeit per Klett, sodass sowohl schmale als auch stramme Waden guten Halt finden. Dank der flexiblen Sohle und des weichen Fußbetts fällt der Laufkomfort trotz der eingearbeiteten Stahlsohle hoch aus..“

>> mehr Infos zum Traveller GTX®


76. Auszeichung für daytona®:
Adventure Boots Testsieger: Trans Open GTX®

„Querfeldein über Stock und Stein, auf Schotterpisten oder im Asphalt-Karussel - Adventure Boots sollen passen fürs Reisen ohne Grenzen und wenn es darum geht, den eigenen Motorrad-Horizont zu erweitern.“ Das war die Ansage der Tester von „Motorrad Coach 2017“, bevor sich elf Stiefel dem Vergleich stellen mussten. Testsieger und einziger Stiefel mit dem Urteil „Sehr gut“: der daytona Trans Open GTX. Das Fazit der Tester: „Er mag etwas bieder und altmodisch erscheinen und fährt sich wie ein normaler Tourenstiefel. Aber der formidabel verarbeitete, sehr hochwertige daytona Trans Open hat es auch im Gelände faustdick hinter den Ohren.“

>> mehr Infos zum Trans Open GTX®


"Betriebsprüfung“ der 1000PS-Redaktion: "Warum Daytona-Stiefel Leben retten"


Test-Redakteur „Vauli“ vom 1000PS-Team war bei Daytona in Eggenfelden, um die Produktion einer „Betriebsprüfung“ zu unterziehen. Seine Eindrücke und Erkenntnisse sind in einem Video dokumentiert.
>> zum Video


75. Auszeichung für daytona®:
Trans Open GTX®: sehr gut, Testsieger

Die MOTORRAD-Tester wollten wissen, welche Stiefel fürs Reisen ohne Grenzen am besten geeignet sind. Elf Stiefel mit unterschiedlichen Konzepten mussten sich einem Vergleich stellen. Testsieger mit dem Urteil „sehr gut“: der daytona® Trans Open GTX. Gesamtfazit der Tester: „… Top-Qualität rechtfertigt den hohen Preis vom Testsieger Daytona absolut …“.

>> mehr Infos zum Trans Open GTX®


73. Auszeichung für daytona®:
Strive GTX®: Sehr gut.

Wasserdichte Sportstiefel sollen besonders vielseitig sein – bei Speedtouring die Füße trocken halten und eine gute Figur machen. Mit diesen Vorgaben haben sich die Tester der Zeitschrift „MOTORRAD Coach 2016“ zehn Motorradstiefel vorgenommen. Der Strive GTX von daytona wurde mit „sehr gut“ bewertet. Die Pluspunkte: „Hochwertiges, geschmeidiges Leder als Obermaterial; leichter Einstieg durch Diagonalreißverschluss; erstklassige Klimatisierung und Tragegefühl am Fuß; beim Schalten und Bremsen sehr feinfühlig; guter Sitz der Knöchelprotektoren; Nässetest bestanden.“ Fazit der Tester: „Der teuerste Stiefel im Test. Doch das Geld ist gut angelegt. Mit dem daytona Strive GTX erhält man Top-Sitz, gute Sicherheit und bei bester Klimatisierung im Vergleich guten Regenschutz.“

>> mehr Infos Strive GTX®


71. Auszeichung für daytona®:
Road Star GTX®: Testsieger mit Empfehlung.

Was muss ein Tourenstiefel können, was darf er kosten, was ist er wert? Das haben sich die Tester der Zeitschrift „Tourenfahrer“ gefragt und zwölf gängige Modelle unter die Lupe genommen. Das Ergebnis wurde in der Ausgabe August 2015 veröffentlicht. Der Road Star GTX von daytona hat den Test als einziger Stiefel mit einer Empfehlung für sich entschieden. Fazit der Tester: „Der Road Star ist ein Alleskönner, der es trotz maximaler Sicherheitsausstattung nicht an Tragekomfort mangeln lässt. Sehr gute Qualität und „Made in Germany“ haben ihren Preis, dafür hat der Fahrer aber für Jahre beim Schuhwerk ausgesorgt. Die Daytonas haben sich eindeutig die TF-Empfehlung verdient.“

>> mehr Infos Road Star GTX®


70. Auszeichung für daytona®:
Road Star GTX®: Testsieger.

14 Paar wasserdichte Stiefel haben die Tester von „MOTORRAD MAGAZIN MO“ in der Ausgabe 7/2015 verglichen. Dicht und bequem sollten sie sein, Alleskönner, universell einsetzbar, bei jedem Wetter, vom Renntraining bis zum Wandertag. Der Road Star GTX von daytona hat den Vergleich gewonnen. Fazit der Tester: „Der teuerste Stiefel im Vergleich ist auch der Testsieger. Die Top-Verarbeitung, der leicht Einstieg und die im Testfeld beste Passform heben den Daytona von allen anderen ab. Der Preis ist gesalzen, dafür gibt es aber auch eine Menge Service, sollte etwa eine Reparatur anfallen.“

>> mehr Infos Road Star GTX®


69. Auszeichung für daytona®:
Strive GTX®: Sehr gut.

Die Tester der „MOTORRAD“ haben in der Ausgabe 9/2015 zehn wasserdichte Sportstiefel kritisch geprüft. Der Strive GTX von daytona wurde mit einem „Sehr gut" ausgezeichnet. Fazit der Tester: „Der teuerste Stiefel im Test. Doch das Geld ist gut angelegt. Mit dem daytona Strive GTX erhält man Top-Sitz, gute Sicherheit und bei bester Klimatisierung im Vergleich soliden Regenschutz."

>> mehr Infos Strive GTX®


Sieger der Herzen – daytona Carver

Manche Stiefel sind scheinbar auch eine Herzensangelegenheit. In der MOTORRAD-Ausgabe vom 19.12.2014 schreibt ein Testredakteur: „Beim Test lagen die Plastikstiefel der Konkurrenz wegen besserer Schlagdämpfungswerte vorn. Aber für den Tragekomfort empfinde ich gutes Leder wie beim daytona Carver als unschlagbar. Diese Sportstiefel sitzen nach kurzer Eintragezeit wie Socken! Ich mag einfach natürliches Material lieber, und Leder bietet nach wie vor die beste Abriebfestigkeit.“ Dieses persönliche Urteil erwärmt natürlich auch unser Herz ...
 


Wieder beste deutsche Auszubildende bei daytona

Für das Jahr 2014 wurde erneut eine Auszubildende von daytona geehrt. Unsere Julia Heindl bekam in Berlin den Preis für die Prüfungsbeste Fachkraft für Lederverarbeitung überreicht. 


67. Auszeichung für daytona®:
Trans Open GTX®: Empfehlung.

Der „Tourenfahrer“ hat sich in der Ausgabe 6/2014 acht sogenannte Crossover-Stiefel angeschaut. Die Stiefel wurden zunächst hinsichtlich ihrer Sicherheits- und Komfortausstattung sowie der Verarbeitung beurteilt. Im praktischen Teil ging es dann um die Bewertung von Passform und Trage- bzw. Gehkomfort, um die Handhabung der Verschlüsse, die Qualität des Fußbetts etc. Außerdem wurden die Stiefel gewogen und vermessen. Der Trans Open GTX von daytona wurde mit einer Empfehlung ausgezeichnet.

>> mehr Infos zum Trans Open GTX®


65. Auszeichung für daytona®:
Trans Open GTX®: Empfehlung.

Das Magazin "Motorradfahrer" sieht in Enduro-Stiefeln "Grenzgänger, die heute auf der Fernstraße und morgen auf dem Feldweg und selbst zu Fuß tauglich sein müssen". Deshalb wurden 8 Stiefel getestet. Der daytona® Trans Open GTX wurde mit einer "Empfehlung" ausgezeichnet. Fazit der Tester: "Passform/Komfort: sehr gut. Sicherheit: sehr gut. Dichtigkeitstest: bestanden. Verarbeitung: sehr gut."

>> mehr Infos zum Trans Open GTX®


64. Auszeichung für daytona®:
Touring Star GTX®: Super. Volltreffer. Testsieger.

Die Zeitschrift MOTORRAD hat Top-Tourenstiefel auf ihre Tauglichkeit geprüft. Neun Modelle mussten sich dabei auf der Straße und im Labor bewähren. Der daytona® Touring Star GTX wurden Testsieger. Fazit der Tester: "Der speziell für den Filialisten Louis produzierte, extrem hochwertige Daytona-Stiefel Touring Star GTX ist ein Volltreffer. Ideale Balance aus gutem, festem Sitz, hohem Komfort auf Touren und bestem Sturzschutz. Kostet viel, kann aber alles. Super!"

>> mehr Infos zum Touring Star GTX®


daytona sind die Vorreiter für die Herstellung von Motorrad-Stiefel

Das englische FAST BIKES MAGAZINE schreibt: Einfach gesagt, daytona sind die Vorreiter in der Herstellung von MOtorradstiefel. Sie stellen nichts anderes ausser den Stiefeln her und können sich so der ultimativen Sicherheit widmen. Einige Rennfahrer nehmen sogar einen schlechteren Vertrag in Kauf, nur um einen hochwertigen Stiefel von daytona zu bekommen. Preislich liegen sie zwar weit über dem Preis, aber genauso genial sind sie in den Ergebnissen. Der König unter den Stiefeln der Sicherheit und schön wärmend ist der neue Road Star - vielleicht nicht gerade der hippste und sexieste Stiefel, aber vollgepackt mit absolutem Schutz und Sicherheit mit dem patentierten Innen- und Aussenschuh.

>> mehr Infos zum Road Star GTX®


daytona ist der Ferrari unter den Stiefelherstellern

Und noch ein Bericht aus dem englischen FAST BIKES MAGAZINE: Du brauchst schon die beste Fussabdeckung auf dem Bike und es gibt nichts das den Fuss besser schützt als dieser Stiefel. Eine oft gehörte Aussage über Rennfahrer was sie als Gegenleistung für Bezahlung nehmen würden: daytona-Stiefel. Und das ist auch nicht weit von der Wahrheit, wie wir alle über die letzten Jahre von den Rennfahrern über facebook erfahren konnten. Jeder Fahrer muss normalerweise für dieses Privileg mit daytonas zu fahren dafür zahlen. daytona ist einfach der Ferrari unter den Stiefeln und er hat diesen vergleich auch verdient. Der Security EVO G3 ist der Inbegriff der Zwei-Schalen-Stiefel.

>> mehr Infos zum Security EVO G3


Neuigkeiten

Lieferbar ab Ende September 2017: Daytona AC Dry GTX

Der wasserdichte Motorradstiefel mit Sneaker-Feeling.

Motorradstiefel sind Geschmackssache. Manche mögen sie gar
nicht und fahren mit den bequemsten Freizeitschuhen. Anderen
kann es nicht stabil, sicher und solide genug sein. Wie praktisch,
dass es bald den AC Dry GTX von Daytona gibt. Er vereint das beste
aus zwei Welten, ist bequem wie ein Sneaker und doch ein vollwertiger
Motorradstiefel. Typisch daytona.

MOTORRAD probiert AC4 WD Urteil: sehr gut

Die Redaktion des Magazins MOTORRAD hat den AC4 WD unter die Lupe genommen. Zitat: „...Daytona versteht es gut, einem äußerlich auf Turnschuh getrimmten Motorradstiefel trotzdem viele Sicherheits-Goodies zu spendieren: beidseitiger Knöchelschutz, abriebfeste Schaltverstärkung, verstärkte Innensohle mit feuerverzinkter Stahleinlage. Die Schnürsenkel laufen durch eine Schnalle die verschlossen keinen Millimeter mehr nachgibt. Im Vergleich zu waschechten Motorradstiefeln lässt es sich richtig gut laufen. Zu empfehlen sind sie für diejenigen, die gerne mal auf schwere, hohe Stiefel verzichten, weil es besser aussieht oder weil man im Büro kein zweites Paar zum Wechseln deponieren möchte....“ Fazit: Motorradfahren geht gut. Und Laufen läuft auch.

>>> mehr Infos zum AC4 WD

Weltreisende machen Boxenstop bei daytona


Sara „The Peach“ Pedersen und ihr Mann Daniel „Big D“ Pedersen umrunden die Welt auf ihren Bikes. Seit zweieinhalb Jahren sind sie schon auf Tour, fünf Jahre liegen noch vor ihnen. Kürzlich haben sie bei daytona in Eggenfelden einen Boxenstop eingelegt, um sich die Stiefel neu besohlen zu lassen. Unter www.worldwideride.ca kann man die Tour der beiden verfolgen. Im Bild v.l.: Big D, Berta Frey (daytona), The Peach, Reinhard Frey (daytona)


Neuer Preis für das monatliche Gewinnspiel

Schreiben Sie uns Ihre Geschichte, die Sie mit daytona®-Stiefeln erlebt haben. Zum Beipiel, wieviele Jahre Sie schon mit Ihrem daytona®-Stiefel unterwegs sind, oder wie er Sie bei einem Unfall vor Verletzungen geschützt hat, oder einfach Ihre Meinung zu unseren Produkten. Oder senden Sie uns ein Bild von sich oder Freunden, unterwegs mit einem Stiefel von daytona®, auf einer Tour, im Urlaub ...  Ab sofort gibt es jeden Monat einen daytona® Shorty zu gewinnen.

>>> hier gehts zum Gewinnspiel

Der AC PRO

Sportlich fahren, sicher ankommen und dann bequem herumschlendern: Das kann man nicht mit jedem Motorradstiefel machen. Der AC Pro kommt diesen Ideen aber schon sehr nahe. Denn er verbindet die Qualitäten eines sportlichen Daytona-Stiefels mit der Bequemlichkeit eines nur knöchelhohen Schuhs. So kann man auch zu Fuß ohne große Einschränkungen unterwegs sein.

>> mehr Infos zum AC PRO

Der AC4 WD

Natürlich sind Motorradstiefel zum Motorradfahren da. Aber einen kurzen Bummel durch die Altstadt oder ins Eiscafé oder den Weg zur Arbeit sollten sie ebenfalls mitmachen. Auf diesen Metern mag aber nicht jeder den stabilen Halt eines hohen Stiefelschafts. Hier bietet sich der AC4 WD an – ein Stiefel, dessen Schaft nur bis zum Knöchel reicht. WD steht für „walk and drive“, der Stiefel zeigt seine guten Seiten ebenso beim Gehen wie beim Fahren.

>> mehr Infos zum AC4 WD

Der Speedway Evo SGP

Der Speedway Motorradstiefel mit einzigartiger 2-Schalen Sicherheitstechnik von daytona®.

1995 hatte day­ton­a mit dem Security Evo den ersten Stiefel mit Zwei-Schalen-Technik vorgestellt. Die neue Generation dieses Motorradstiefels, der Speedway Evo SGP, folgt dem bewährten Prinzip, das von daytona in enger Zusammenarbeit mit Profi-Rennsportlern entwickelt wurde.

>> mehr Infos zum Speedway Evo SGP

Schöner choppen mit Urban Master 2 GTX

Wer den Wind, die Straße und das Fahren von seiner ursprünglichen Seite liebt, der legt auch Wert auf das passende Equipment. Der neue Motorradstiefel Urban Master 2 GTX von daytona ist für qualitätsbewusste Chopper und Cruiser erste Wahl.

>> mehr Infos zum Urban Master 2 GTX®

Der Stiefel-Konfigurator

Der Security Evo G3 kann sich perfekt an das Outfit von Fahrer und Maschine anpassen. Mit dem neuen Konfigurator stellen Sie sich Ihren Security Evo G3 ganz einfach online farblich nach Wunsch zusammen.



zum Konfigurator für den Security Evo G3

Der perfekte Speedway-Stiefel für den Nachwuchs: daytona® Speed Youngster's

Der neue Rennsport Stiefel für Speedway, Sand- und Grasbahn ist speziell auf die Bedürfnisse der Nachwuchsfahrer abgestimmt, ohne auf die für daytona® typischen Sicherheits- und Komfortmerkmale zu verzichten. Erhähltlich schon ab Größe 34.



Mehr zum neuen Speed Youngster's finden Sie >> hier.