Geschichten mit Daytona



Du ziehst sie an, sie sitzen perfekt


Bei meinem Besuch am 05.07. im Fabrikverkauf in Eggenfelden ist die Entscheidung für ein neues Paar Stiefel mit besserer Schutzausrüstung schnell gefallen. Ich fahre seit einigen Jahren den Touring-Stiefel, der dank Goretex immer dicht gehalten hat und mich auf vielen Touren begleitet hat. Die Mitarbeiterin hat mich top beraten und mir den EVO Voltex GTX mit Innenschuh empfohlen. Hat gepasst wie angegossen. Ich habe die Schuhe auch nicht mehr ausgezogen und bin damit nach Hause gefahren. Top Gefühl im Fuß und trotz heißer 30 Grad und 180 km am Stück kein Gummistiefel-Gefühl, sondern angenehm temperiert. Was soll ich noch sagen: du ziehst sie an, sie sitzen perfekt, vermitteln ein klasse Gefühl und tragen sich einfach traumhaft. Ach ja, die alten Stiefel wurden zum neu Besohlen gleich dagelassen. Für schmales Geld kommt dann bald ein Reserve-Paar nach Hause. Aber ich glaube, die bleiben eh im Regal... die neuen sind einfach zu gut. Vielen Dank an die sehr nette Mitarbeiterin von Daytona und einen schönen Gruß nach Eggenfelden. Ich komme wieder ... mit Bruder... Freunden... übrigens alle Daytona-Träger aus Überzeugung. Der älteste Schuh ist schon ca. 25 Jahre alt und hält einfach immer noch. Nicht kaputt zu kriegen ;-)) Schöne Grüße aus der Oberpfalz an das Daytona-Team und die Chefin Frau Frey. Norbert Maier

Nach 25 Jahren Dauerbelastung trennen sich unsere Wege dann doch


Jetzt reichts aber ;) nach 25 Jahren trennnen sich unsere Wege … zuerst Honda CB450N, dann Yamaha RD500, dann Suzuki GSX- R 1100, dazwischen noch ein Motocross-Gespann. Ab in den Müll mit den Daytona Le Mans und für das nächste Motorrad müssen wirklich ein paar neue her, oder?
Bernd Rösel

„Die hätte ich schon viel früher kaufen sollen ..."


Seit 35 Jahren fahre ich mittlerweile Motorrad, immer mit daytona-Stiefeln an den Füßen. Von der Qualität und vom Tragekomfort bin ich 100% überzeugt. Egal, ob es in die spanischen Pyrenäen geht oder eine kurze Feierabendrunde ansteht, meine Road Star GTX sind immer dabei und schauen nach über 150.000 Fahrkilometern und wenig Pflege immer noch gut aus. In den letzten Jahren konnte ich für mindestens fünf Freunde Gutes tun und habe sie durch diese handfesten Argumente zum Kauf von daytona Stiefeln überzeugen können. Als Rückmeldung bekomme ich dann immer: „Die hätte ich schon viel früher kaufen sollen ..." . Weiter so daytona. Gruß Rudolf Rupp

Spitzenservice


Ich fahre seit einem Jahr selbst Motorrad und auf Anraten vieler Biker startete ich mit dem Lady Pilot. Schock, nach knapp 2 Jahren löst sich die Sohle. Aber laut Daytona kein Problem. Ich schickte also den Stiefel ein und was soll ich sagen. So einen Spitzenservice hab ich noch nie erlebt!!!!!!! Innerhalb von 3 TAGEN hatte ich meinen Stiefel zurück. Einfach nur Spitze. Danke danke. Super Schutz, keine nassen Füße und super Kundensevice. Karin Beckert

Generationswechsel nach ca. 25 Jahren


Ich habe meine alten Daytona Stiefel (links) durch ein neues Paar Daytona Nonstop GTX (rechts) ersetzt. Die alten Stiefel wurden immer mit Daytona Lederpflege behandelt, mit dem Ergebnis, dass das Leder und die Nähte nach wie vor top sind! Sogar die Gore-Tex Membran ist noch dicht! Warum ich mir trotzdem neue gekauft habe? Vor allem wegen des besseren Knöchel-/Schienbeinschutzes der neueren Modelle und auch, weil bei meinen alten mittlerweile die Sohlen und auch die Schaltverstärkungen verschlissen sind. Die überragende Langlebigkeit und die unvergleichlichen Kombination von Sicherheit und Komfort relativieren den nicht ganz billigen Kaufpreis, damals wie heute. Wegen der gebotenen und heutzutage immer seltener werdenden Qualität "Made in Germany" stand für mich von vorneherein fest, dass meine neuen Motorradstiefel wieder welche der Marke Daytona werden. Nachdem ich verschiedene Modelle anprobiert hatte, war es das Modell Nonstop GTX, dessen Schaft am besten zu meinen relativ schlanken Waden gepasst hat.
Marcel Schwickerath

Seit 45 Jahren ein Team


Ich fahre Daytona Stiefel seid 1973. Meine ersten waren innen mit Fell und Reißverschluss hinten und 3 Riemen zur Verstärkung.
Ludwig Schmalzgruber

Danke für die besten Speedway Stiefel


Hallo, war ein Fan von Daytona Stiefel seit meinem Speedway Held der 1970er Jahre Ole Olsen, vielleicht der Erste, der von Daytona gesponsert wurde, trug sie zum Rennen. Ich habe vielleicht einen seltenen Satz (Prototyp) mit beiden Fersen intakt, wenn ich den Preis gewinne, Moto Fun uk 9, wäre toll, Mit freundlichen Grüßen. Neil Roughton, Großbritannien

Die Daytonas haben meine Füße seit über 20 Jahren vor Verletzungen bewahrt


Als ich mit dem Rennsport anfing, endeten einige Highsider mit abgerissenen Innen- und Außenbändern und sogar einem Fersenbeinbruch. Als Mechaniker bei HB-Honda in der WM lernte ich die Daytonaschuhe kennen. Für meine eigene Rennfahrerei waren diese Schuhe sofort die logische Entscheidung. Heute, viele Rennen und viele Stürze später, fahre ich immer noch Daytona und sie haben meine Füße seit über 20 Jahren vor Verletzungen bewahrt. Einfach die beste Wahl. Christian Muth

Verarbeitung und Ausstattung des Schuhes sprechen für sich.


Als ich 2010 nach 26 Jahren wieder mit dem Motorradfahren anfing, haben mir Kumpels Teile ihrer alten Ausrüstung geschenkt. Unter anderem auch ein paar Sommerkurzboots. Diese haben immerhin 3 Jahre gehalten, und sich dann durch Selbstauflösung zum Austausch empfohlen. Nach kurzer Suche und durch viele Hinweise hab ich mir die Daytonas AC4 angeschaut und bin im Louis Shop mal reingeschlupft. Ein Gefühl wie zu Hause. Alles hat gepasst, und auch das Gehgefühl war gut. Wie wird aber das Dauertragefefühl sein? Einfach bestens, kann ich nun sagen. Für den Sommer einfach die beste Wahl. Verarbeitung und Ausstattung des Schuhes sprechen für sich. Sicher etwas teurer als die Konkurrenz, aber dafür eben mit Möglichkeit zur Reperatur und Qualitätsversprechen. Bin bis heute uneingeschränkt zufrieden. Gruß aus Südschwaben. Marcus Berndt

250.000 gemeinsame Kilometer


Nach 14 Jahren und fast 250.000 gemeinsamen Kilometern hab ich mir nun mein zweites Paar Road Star GTX angeschafft. Wie man auf dem Foto sieht, hat mein bisheriges Paar viel Sonne, viel Regen, ab und an mal Schnee und auch sehr viel Matsch abbekommen. Lang waren die Wochen, als ich sie zum neu Besohlen und Nähte nachbessern eingeschickt hatte. Aber es hat sich gelohnt, wir haben danach nochmal 6 Jahre gemeinsam verbracht. Nun ist aber ihre Zeit gekommen, das Leder wird nicht jünger und sie mussten ihren Platz nun an ein neues Paar abgeben. Auf die nächsten 250.000km, mit allem, was zum Motorrad fahren dazu gehört! Die Linke zum Gruße Ilka Seydewitz

Besser gehts nicht


Der beste Motorrad-Stiefel, den ich je getragen habe, seit ich 1983 den Lappen gemacht habe. 42°C in Marokko: die Füße atmen dank Gore Tex. Schuhe kühlen in dem Flüsschen der Todra Schlucht: die Füße sind trocken. 800 km Dolomiten Regentour an einem Wochenende: die Füße blieben trocken. Ich pflege die Schuhe mit dem Daytona Leder Polish, danach sehen sie wieder aus wie neu, sind aber 6 Jahre alt. Manfred Kölle

In diesen Stiefeln fühle ich mich einfach sicher!


1994 hatte ich das Erlebnis, zum ersten Mal einen Daytona Evo Stiefel zu tragen. Damals dachte ich mir, wow, mit dem kannst Du ja joggen gehen, so leicht und bequem ist der Stiefel. Nach nun über 22 Jahren nutze ich noch immer den gleichen Innenschuh, lediglich der Außenstiefel wurde 2015 erneuert. Bei meinem Hobby möchte ich nicht mehr auf die bewährte daytona Qualität verzichten. In diesen Stiefeln fühle ich mich einfach sicher! Martin Brenner

Was wäre, wenn er sprechen könnte?


Erzählen von 7 Jahren. Von ca. 90.000 km. Vom täglichen Weg zur Arbeit. Von Touren in 11 Länder. Von Salzduschen im Winter und Salzwasser am Strand im Sommer. Von vorsichtig geschätzten 3500 Malen an- und ausziehen. Von den Reißverschlüssen und dem Klett, denen man davon nichts ansieht. Von fiesen Zähnen an den Fußrasten. Vom rauen Teer in großen Schräglagen. Davon, dass er immer noch dicht ist. Davon, dass er optisch ein wenig gelitten hat. Ich denke, er würde sagen: noch einmal! Und deshalb gibt es den gleichen noch einmal als neues Paar. Oder doch nur neue Sohlen?
Olli Gronz

Ein Unterschied wie Tag und Nacht – die Stiefel sind jeden Euro wert


Nach vielen Jahren der Motorrad-Abstinenz habe ich vor 6 Jahren wieder angefangen. Es mussten also neue Klamotten her inkl. Stiefel. Polo Shop Rosenheim direkt den Road Star angesehen. Toller Stiefel … hoher Preis. Das geht doch billiger dachte ich mir. Einen günstigeren aus dem Regal genommen, anprobiert … Mist :-( zwickt an allen Ecken. Darauf die Verkäuferin: probier den Daytona mal. Ich: ist mir zu teuer. Nächste Marke probiert … das selbe in grün :-( Verkäuferin nun mit „Nachdruck“: jetzt zieh halt mal die Road Star an, nur zum Testen. OK, dir zu liebe probiere ich ihn halt … und habe ihn im Anschluss nicht mehr ausgezogen. :-) Ein Unterschied wie Tag und Nacht. Der hohe Preis kommt nicht von ungefähr, Qualität hat nun mal seinen Preis. Die Stiefel sind jeden Euro Wert. An der Stelle auch meinen Dank an die Verkäuferin im Polo Shop Rosenheim für ihre Beharrlichkeit. Sie meinte auch, ich wäre nicht der Erste, dem es so ging, sie muss es nur schaffen, dass die Kunden die Stiefel einmal anziehen. Dann hat sich das Thema erledigt und die Kunden kaufen den Daytona. Zweieinhalb Jahre war ich auch TOP! zufrieden damit, bei jedem Wind und Wetter unterwegs, oft Stundenlang im Regen, NULL Probleme. Dann nach etwa 20.000 Km kam Wasser rein an der Schaltverstärkung. Das ist allem Anschein nach eine kleine Schwachstelle, das Problem hatten schon andere vor mir. Also den hochgelobten Service von Daytona testen. Anruf im Werk, ich erklärte das Problem und als erstes eine Entschuldigung. Das ist nicht die Qualität für die Daytona steht und sie reparieren den Stiefel natürlich auf Garantie. Da ich aus Bayern bin, machte ich eine schöne Tagestour und brachte den Stiefel persönlich bei Daytona vorbei. Bei welchem anderen Hersteller geht so was...? 1-2 Wochen später schickten sie mir die reparierten Stiefel nach Hause. Neue Sohle drauf und sahen aus wie neu. Jetzt sind sie 6 Jahre alt und schauen (mit guter Pflege!!) aus wie aus dem Regal. Für die Sommermonate habe ich mir übrigens vor 5 Jahren die Journey XCR gegönnt. Die Qualität für viele, viele Jahre, der Service und Handarbeit "Made in Germany" macht den höheren Preis mehr als wett. Vielen Dank an alle bei Daytona und macht weiter so.
Servus Robert Größwang

Einfach nur geil, was die Daytona Werkstatt geleistet hat. Jeden Cent 100% wert!


Ich hatte meine stark angeschlagenen Daytona Evo vor 14 Tagen mit defektem Reißverschluss (Sturzfolge) über unseren Louis Laden in Hannover einschicken lassen (nur den linken). Zurück kam er überpünktlich in einem absolutem Top-Zustand. NIcht nur der Reißverschluss war wie gewünscht erneuert, auch die Schaltverstärkung war neu und als Krönung noch ein Loch hervorragend mit einer Verstärkung versehen. Da zum Abschluss auch noch super geputzt wurde, sieht er nun mind. 5 Jahre jünger als der rechte Stiefel aus. Da muss ich mich nun schon ziemlich anstrengen um dem Rechten das gleiche Aussehen zu verpassen. Einfach nur geil was die Daytona Werkstatt geleistet hat. Jeden Cent 100% wert !! Tausend Dank nochmal dafür, dass Ihr Qualität so lebt. 110% Weiterempfehlung von mir.
Maik Hörnicke

Fahren, wandern, klettern … alles kein Problem


Meine ersten Motorradstiefel wurden aufgrund der Beratung bei Louis ein Paar Daytona und ich bin echt begeistert! Ich bin nun in 3 Jahren ca 30.000 km mit ihnen gefahren und trage sie imme rwieder gerne. Große Alpentouren mit bis zu 500 km am Tag und kleinen Wander- und Kletereinlagen, alles kein Problem :)
Daniel Meyland

Offenbar endlos haltbar


Ich kann zwar von keinem dramatischen Ereignis mit Daytona-Stiefeln berichten, besitze aber ein Paar Outdoor GTX sowie ein Paar Trans Open GTX. Interessant ist dabei, dass die Outdoors mindestens zehn Jahre älter als die Trans Open sind, aber (auch dank guter Pflege) fast wie neu aussehen. Man könnte glauben, dass sie mit zunehmendem Alter immer besser (geschmeidiger) werden; dass Daytona-Stiefel qualitativ, fertigungstechnisch und vor allem von der Passform sowie der Bequemlichkeit her unerreicht sind, steht für mich außer Frage. Der vordergründig hoch erscheinende Kaufpreis ist aus vorgenannten Gründen sowie der offenbar "endlosen" Haltbarkeit eigentlich günstig und gerechtfertigt. "Made in Germany" ist auch heute noch, und im Falle Daytona ganz bestimmt, ein Gütesiegel.
Günter Grones

Immer wieder Daytona - falls ich wieder einen brauche


Ich fahre jetzt schon seit mind. 8 Jahren mit meinen wunderbaren Daytona Stiefeln. Selbst vom Motorrad steigen und einige Kilometer damit wandern ist kein Problem und Sie sind immer noch wasserdicht. Ich habe noch keinen besseren Stiefel vorher besessen und würde mir immer wieder Daytona-Stiefel kaufen. Vielen Dank. Michael Bakker

Rundum zufrieden


Seit 12 Jahren wunderschöne Touren mit den Outing GTX erlebt und erfahren, und so gut wie die aussehen, bleiben Sie mir noch lange erhalten :) Joachim Haag

Nach 15 Jahren komfortabel wie am ersten Tag


Meine Daytona Road Star GTX habe ich seit über 15 Jahren und sie hielten stets dicht. Komfortabel wie am ersten Tag, vom Nordkapp bis nach Südeuropa - sie waren stets dabei. Stefan Beck

Gut, dass es noch Firmen wie Daytona gibt


In den Siebzigerjahren hatte ich ihn gesehen, den Daytona Stiefel. Schwarz / rot und hinten mit Dehnfalten, alles in rot natürlich. Die mussten es sein. Gesagt und getan. Und heute habe ich sie immer noch. Die Sohlen waren mit der Zeit hinüber. Da man sich von guten alten Dingen nicht trennen kann (ich zumindest), hatte ich mit Daytona Kontakt aufgenommen. Zwecks neuer Besohlung der Stiefel. Am nächsten Tag hatte ich sofort Antwort erhalten mit der Zusage, dass dies möglich ist. Ok, Stiefel weggeschickt zum Besohlen. Innerhalb von zehn Tagen kamen diese zurück. Und heute hatte ich die Zeit, die Stiefel von der Poststelle abzuholen. Zuhause angekommen – sofort ausgepackt. Und ich kann nur sagen: Besser geht es nicht mehr. Das ist erstklassige Schusterarbeit von Daytona. Hier sieht man die Jahrzehnte lange Erfahrung in der Fertigung von Motorradstiefeln. Ich bin hochzufrieden. Gut, dass es solche Unternehmen wie Daytona Stiefel gibt. Mit den besten Grüßen aus dem Taunus Friedrich Bartsch

How do you do it? I'm excited


Since one year, I have my Daytona Arrow Sport GTX. A few times we were driven in the heavy rain, the feet were always dry and warm, even with extremely thin socks. And in the summer I have no sweat. Say: how do you do that ?! Am excited, catch me z.T. To wear the shoes also on normal days, without motorcycle under the butt ..
Joshua Meyer, Germany

Aber den Füßen gehts gut, dank Daytona


Hallo, hatte vorgestern einen heftigen Abflug - zum Glück mit sehr guter Sicherheitskleidung. Üble Prellungen am ganzen Körper. Dank der Touring Star von Daytona haben die Füße nix abbekommen, hätte ich so nicht erwartet bei einem sich so leicht anfühlendem Schuh. Danke Daytona!!
Patrick Gaußmann

Seit 7 Jahren täglich im Einsatz


Fahre den Daytona Burdit seit nun 7 Jahren täglich. Sommer und Winter in Österreich. Und nun stellt sich die Frage nach einem neuen Stiefel. Eines ist klar: es wird wieder ein Daytona! Immer noch top wasserdicht, einzigartiger Gehkomfort, aber nach dem Einsatz von Schnee, Matsch, Eis und Salz und unzähligen Touren im Ausland ist nun die Sohle durchgegangen :-)
Thomas Petsch, Österreich

Baujahr 1991


Ich glaube, jetzt werden dann doch neue fällig. Das Markenemblem hat sich von selbst abgelöst und ob die noch wasserdicht sind ? Ach ja, Baujahr 1991
Michael Gassmann

Made in Germany ist halt Made in Germany


Heute 26.02.17 mit meinen neuen Daytona AC Pro und meiner Triumph Street Triple am schönen Rhein in BONN … habe die Schuhe gestern in der Hand gehabt und sofort die Qualität (Verarbeitung, Gewicht) gespürt. Für mich war es wichtig einen gut verarbeiteten echten Lederschuh zu kaufen, Größe 40 hat sofort wie angegossen gepasst, habe ein gutes und sicheres Gefühl in den Schuhen. Die Mitbewerber haben oft beschichtetes Leder was mit der Zeit abblättert und rissig wird … tolle Schuhe, macht weiter so ! Made in Germany ist halt Made in Germany !
Thomas Schwarze

Seit 5 Jahren sicher bei jedem Wetter on Tour top zufrieden


Jutta Pfeifer

Auf Daytona kannst du dich verlassen


Meine Daytona Burdit-Motorradstiefel waren nach gut 2 Jahren nicht mehr wasserdicht. Da es sich um DIE Topmarke handelt habe ich über den Verkauf (Fa. Louis) reklamiert. Die Stiefel wurden von Daytona anstandslos repariert. Ich hab sie innerhalb weniger Tage frisch poliert zurück erhalten - und das auch ohne nur einen Cent zu bezahlen. Nochmals Danke dafür ... mein nächster Bikerstiefel wird wieder ein DAYTONA, denn da kann man sich auf Qualität und Service verlassen.
Alfred Lengauer, Österreich

Ohne Zweifel die besten Bike Stiefel


Ich habe mit Daytona NonStop GTX Stiefel für ca. 3 Jahre geritten, und sie sind ohne Zweifel die besten Bike Stiefel, die ich je besessen habe! Sie lassen niemals Wasser, niemals zu heiß oder kalt und hervorragend bequem. In der Tat, ich mag sie so sehr, dass ich meine Frau auch nach Daytona umgewandelt habe! Sie reitet jetzt mit Journey XCR Stiefel! Dies war unsere größte Fahrt so weit http://donlineuk.blogspot.co.uk/2016/06/camino-summary.html und meine NonStop GTX Stiefel waren perfekt - die ganze Reise. Das Bild wurde in St Emilion aufgenommen. Motorrad und Wein - zwei meiner Lieblingssachen. Vielleicht aber nicht gleichzeitig!
Cheers Don Tocher, England

Auch wenn sie etwas teurer sind, es lohnt sich...


Ich fahre seit über 25 Jahren unfallfrei Motorrad. Vom ersten Tag an war mir das Thema Sicherheit sehr wichtig, daher kommt für mich nur hochwertige und ausgereifte Schutzkleidung in Frage. Dabei führt an DAYTONA-Stiefeln kein Weg vorbei. Die sehr gute Passform und die hohe Verarbeitungsqualität haben mich überzeugt. Auch wenn sie etwas teurer sind, es lohnt sich...
Stefan Lindloff

Die besten Stiefel, die ich je besessen habe


Gekauft habe ich meine Ssecurity Evo vor ca. 18 Jahren und fahre sie seitdem auf der Renne und der Straße, es sind die besten Stiefel, die ich je besessen habe, bei bestem Tragekonfort und maximaler Sicherheit. Desweiteren ist der Reparaturservice Weltklasse. Alles zusammen geht nichts über Daytona Stiefel, schon allein dass man hier ein Top Deutsches Produkt unterstützt. Gruß Thomas Gläntz

Mehr als nur ein Paar Motorradstiefel. Viel mehr: Freunde!


Daytona Big Travel GTX … was haben wir alles miteinander erlebt: Die Hausstrecken rauf und runter, Kurvenhatz auf Korsika und Sardinien, Kantenschleifen in Oschersleben, Hockenheim, Padborg, der Nordschleife und dem Lausitzring. Brennende Sonne. Kübelweise Regengüsse. Staubschlucken. Meine Freunde haben mich dabei beschützt und für mich die Haut hingehalten, wenn ich mal wieder schräg und schnell unterwegs war. Jetzt heißt es Abschied nehmen! Abschied von guten Freunden ... das tut weh! Aber die Zeit und viele tausend Kilometer haben meinen Freunden so zugesetzt, dass sie ausgedient haben. Eine letzte Andalusien-Tour werden wir noch miteinander verbringen. Dann haben sie endgültig Ruhe ... und ich bereits mein neues Paar Daytona Big Travel GTX im Schrank!
Dr. Reimar Vogt

Richtige Qualität made in Germany


Ich liebe diese Stiefel. Anders als bei vielen anderen Herstellern eignen sich diese Schuhe auch noch, wenn man vom Motorrad absteigt. Etwas wandern und längere Spaziergänge sind damit kein Problem. Ich bin begeistert und freue mich sehr über richtige Qualität made in Germany! :-)
Sven Wildermann

Keine Brüche dank Daytona


Hallo Daytona-Team, letzten Sommer hat mir eine Autofahrerin ganz klassisch die Vorfahrt genommen. Es kam unweigerlich zu einem Frontalaufprall. Geschwindigkeit ca. 40Km/h. Dank der Stiefel sind mir Brüche am Fuß erspart geblieben. Leichte Blessuren am Oberleder und an der Schaltverstärkung werde ich bei euch reparieren lassen. Die Stiefel sind jetzt 5 Jahre alt und werden bestimmt auch die 8 Jahre Lebensdauer überschreiten. Klasse, kann ich da nur sagen und vielen Dank für so einen tollen Schuh.
Frank Frühauf

Die besten


Die besten Motorradstiefel, die ich je hatte. Egal bei welchem Wetter, die Qualität stimmt einfach!
Andreas Thaller, Österreich

Muss ich haben – mein Onkel fährt die auch


Ich hatte bisher leider noch keine daytona-Stiefel. Aber ich möchte umbedingt Racing Stiefel, weil es die besten sind, die es gibt, und mein Onkel fährt diese auch.
Martin Häring

Gönnt euch diesen Genuss


Von meiner Freudin habe ich erfahren, dass ich endlich wieder ein paar neue Stiefel bekommen werde. Vorgeschichte: Auf meinem letzten Motorradrennen (als Zuschauer) wurden mir über Nacht meine Stiefel, die vor dem Zelt standen, gemopst. Dieses Jahr kaufe ich mir neue Stiefeln in Maßanfertigung. Das ist nur noch ge...., ein Rolls Royce für die Füße. Da ich vom Fach bin, kann ich jedem nur empfehlen sich dies zu gönnen und bei der richtigen Pflege ergibt das einen Genuss auf Jahre. Denkt darüber nach und gönnt euch diesen Luxus. SOWEIT die Füße fahren. Beste Grüße, die neue Saison kommt
Werner Balonier

Ein Bild sagt mehr, als tausend Worte


Travel Star GTX und Lady Evoque GTX. Wir vertrauen seit über 25 Jahre auf die Marke Daytona.
Martin Niederkofler, Österreich

Keine Experimente


Im zarten Alter von 18 Jahren (1981) leistete ich mir zum Motorradfahren ein Paar Frey Daytona Stiefel. Sie begleiteten mich jahrelang durch ganz Europa. Erst mit meiner Honda CB 200, dann mit der BMW R80G/S. Mit der G/S durften die Stiefel auch ihre Schotter- und Offroadtauglichkeit (Ligurische Grenzkammstraße bis zum Mt. Chaberton) beweisen, was sie auch zur Genüge taten, obwohl es keine Enduro-Stiefel waren, sondern welche für den Straßengebrauch. Mit 30 Jahren wurde ich Vater und verkaufte mein Motorrad. Als ich mir mit 38 wieder ein Motorrad zulegte, passte mir meine alte Motorradkleidung nicht mehr. Merke: Leder geht vom langen Lagern ein! Als ich meine Stiefel suchte, fand ich sie in einer Kellerecke. Verschimmelt. Den Schimmel habe ich abgewaschen und die Stiefel sahen wieder super aus. Allerdings meinte meine Frau, dass ich die verschimmelten Dinger nicht mehr anziehen solle. Und weil Frauen immer Recht haben, trennte ich mich, laut weinend, von meinen geliebten Daytona Stiefeln. Damals war das Geld bei uns knapp. Deshalb kaufte ich mir ein gebrauchtes Paar Daytona Road Star Stiefel. Guter Zustand, kaum getragen. Die Stiefel begleiteten mich wieder treu durch Fahrten im ganzen Alpenraum. Abends, wenn ich eine Unterkunft gefunden hatte, taugten sie einwandfrei zum Bergwandern. Strömende Regengüsse überstand ich trockenen Fußes. Klasse Stiefel. Als ich mich vor ein paar Tagen mit dem Gedanken an neue Road-Star Stiefel beschäftigte, entdeckte ich auf der Homepage von Daytona, dass meine alten Road-Star überhaupt keine Gore-Tex Membran verbaut hatten. Trotzdem, wie schon oben erwähnt, hielten sie stundenlangen Regen auf nicht mehr enden wollenden Autobahnfahrten einwandfrei ab. Für mich gibt es nichts besseres, als Daytona Stiefel. Experimente mit anderen Marken mache ich nicht. Never change a winning Team!
Viele Grüße aus Göppingen, Bernd Tonn

Mein treuer Begleiter - Daytona Bandit XCR


Ich habe meinen Daytona-Stiefel nun schon seit 9 Jahren und guten 170.000 Kilometern – bei Wind und Wetter :-) Egal ob Sommer – wie auf dem Bild zu sehen – auf der Silvretta Hochalpenstraße oder auch im Winter, immer ein klasse Begleiter. Da ist es egal, dass man auch mal besch... Wetter erwischt und 6 Stunden am Stück bei Starkregen durch Slowenien fährt oder in Tschechien vom Winter überrascht wird. Euch allen immer gute Fahrt.
Marcel Süße

Ich kaufte diese Stiefel für meinen Vater als Geschenk


Daytona Strive GTX. Er ist sehr zufrieden, die Stiefel sind bequem und "atmungsaktiv". Er benutzt die Stiefel in längeren und kürzeren Fahrten. Trotz intensiver Nutzung sehen sie wie ein neues Paar aus! Die echte deutsche Qualität. Im Gegensatz zu italienischen Motorradstiefeln knackt nichts und quiekt nichts. Es war ein gutes Geschenk seit Jahren. Jetzt möchte ich immer Daytona Stiefel für mich kaufen, denn seit diesem Jahr habe ich den Motorrad Führerschein und Schritt für Schritt kaufe ich Ausrüstung. Natürlich ist die Wahl nur eine - Daytona :) Grüße aus Polen !!!
Angelika Dąbrowska

Jederzeit wieder


Hallo, ich habe meine Stiefel zwar erst seit dieser Saison, aber ich bin vol zufrieden, egal bei welchem Wetter, ob Hitze (35 Grad oder bei 10 Grad) ich habe weder geschwitzt noch gefroren in den Stiefeln. Bin positiv überzeugt von der Qualllität der Stiefel und würde sie mir jederzeit wieder kaufen.
Raymond Köhler

Vier Freunde, acht Stiefel, alle glücklich


Als wir noch alle jung und schön waren hatte meine Freundin einen Motorradunfall. Hätte sie damals nicht hohe Stiefel angehabt, wäre sie um einen Unterschenkel ärmer. Darum kamen für mich nur Stiefel mit hohem Schaft in Frage, als sich die Frage nach einem neuen Paar stellte. Nun hat ja jeder einen anderen Fuß und nach vielen anprobierten Paaren entschied ich mich für einen Daytona Burdit. Damit waren die ersten zwei Stiefel gekauft. Die Motorradsaison neigt sich dem Ende und mein Mann und ich planten eine Abschlussfahrt mit Freunden an den Rhein. Die Zimmer sind gebucht, doch dann greift die Erkältungswelle um sich. Ich huste und schnupfe mich so durch den Tag und meiner Freundin Mona geht es genauso. Dann bekommen wir Nachricht von dem Hotel, dass sie uns wegen Überbuchung nicht aufnehmen können. Das Wochenende an der Loreley ist also gestrichen. Während ich mich noch auskuriere, ist Mona aber schon wieder fit genug um zu shoppen. Was macht mehr Spaß als Schuhe einkaufen, und damit der Mann auch was davon hat macht Frau das am besten im Motorradgeschäft, wo der Mann auch was zu gucken hat. Nicht so klobig sollen die neuen Stiefel sein, damit man auch noch bequem darin gehen kann. Und mit was kommt sie nach Hause? Mit einem Paar Daytona Burdit und ihren Mann hat sie gleich auch noch von den Stiefeln überzeugt. Erst als sie mir von dem Neuerwerb erzählt stellen wir erstaunt fest, dass sie die selben Stiefel gekauft haben wie ich. Ja und da fehlt nur noch mein Mann und das Quartett ist komplett. Für ihn ist in erster Linie wichtig, dass er nicht mehr schnüren muss. Immer wieder schaut er neidisch auf meine Klettverschlüsse, während er noch am binden seiner Schuhe ist. Und dann kommt die Gelegenheit. Sonntagsverkauf beim nahe gelegenen Motorradgeschäft. Er hadert kurz bei der Größe, joggt dann in den Daytona Burdit quer durch das Geschäft und steht schließlich mit einem breiten Lächeln im Gesicht an der Kasse, wo er den Aufruf von Daytona findet, eine kleine Geschichte einzusenden. Wir Vier sind mit unseren acht Burdits glücklich und freuen uns schon jetzt auf die kommende Saison, wo wir gut beschuht unterwegs sein werden. Liebe Grüße Rea Müller

Es gibt keinen besseren Stiefel


Meine ersten Daytona (Shorty) wurde im Jahr 2004 gekauft. Ich trug sie bis 2012! Jetzt plane ich eine Reise ...... und der nächste Stiefel wird von Daytona sein! Es gibt nichts besseres als DAYTONA !!! László Ürögi, Ungarn

Sollte jeder tragen


Ich finde zum Motorradfahren gehören auch vernünftige Schuhe , und Ihr habt diese. Jeder sollte diese tragen beim Fahren.
Jürgen Harlaß

Neuer Start nach 22 Jahren - natürlich mit Daytona


Liebe Daytona-Mitarbeiter: Vor 22 Jahren bekam ich ein paar neue Daytona Stiefel geschenkt - die Freude war groß. On Tour gefahren sind die Stiefel einmal - dann kam unser Sohn und das Leben dazwischen. Im August 2016 habe ich die Stiefel wieder hervorgeholt und mich auf unser Motorrad "getraut". Da war es wieder, dieses Gefühl, das Draußen auf eine ganz eigene Art wahrzunehmen - alles ist viel näher und intensiver. Es hat so viel Spaß gemacht, dass ich meinem Mann versprochen habe, mit Zelt und Motorrad - auch den Stiefeln - nächstes Jahr mit ihm durch Frankrreich zu kurven.
Viele Grüße
Jutta Pfeiffer

18 Jahre


Meine Daytona Motorradstiefel sind jetzt 18 Jahre alt. Sohle und Schalthebelverstärkung müssten langsam mal erneuert werden ;)

Rainer Schiel

Daytona - what else...?


Vor etlichen Jahren (Sommer 2009) kam ich sehr spontan zu den Moto-Fun Schuhen. Seit 1989 fahre ich ausschließlich Daytona (erst die teilbaren - genial! - ohne, dann mit Membran, ich habe sie alle noch, auch meine geliebten allerersten plus ein Paar Traveller GTX), die Moto-Fun waren auf Anhieb toll, obwohl ich normalerweise im Freizeitbereich meist knöchelhohe (Turn-)Schuhe getragen habe. Und seitdem trage ich sie fast täglich, sie müssen auch mal mit in den Stall oder auf die Weide, ich gehe damit einkaufen und fahre lange Strecken Auto - nur auf dem Motorrad nutze ich sie nicht, wegen des fehlenden Knöchelschutzes, da habe ich ja die anderen Stiefel - aber sie sind auch nach 7 Jahren fast tägichen Gebrauchs immer noch rundum tiptop, Sohle super, Innenfutter 1A, sogar die Klettverschlüsse funktionieren immer noch einwandfrei, alles Nähte sind ok..
Und das, obwohl mir für die Pflege meist keine Zeit bleibt.
DAS ist eben Daytona...
Danke, dass Ihr mich schon so lange so zuverlässig in allen Lebenslagen begleitet!
Sabine Hallmann

Jeden Cent wert


Ich habe mit dem Daytona Journey XCR den für mich optimalen Motorradstiefel gefunden. Auch nach der 10. Saison und über 80.000 km ist er wasserdicht und sieht nach ein wenig Pflege aus wie neu.
Selbst die bequemen und praktischen Klettverschlüsse sind noch nicht verschlissen. Ein Top-Produkt, das wirklich jeden Cent wert ist.
Christian Nölte

Qualität ist eben durch nichts, aber auch gar nichts zu ersetzen


Traveller GTX schon 1990 gekauft und immer noch top in der Passform. Wasserdicht und insgesamt sehr bequem. Schon 100.000 km mit Daytona gefahren, und schon einmal im Elsass, vor fast 10 Jahren, haben mir die Stiefel mein Schienbein gerettet. Wenn diese alle Jahr mal mit Daytoba Lederschwärze eingerieben werden, bleiben die Stiefel wirklich geschmeidig. Jetzt bekommen sie bei Daytona neue Schaltverstärkung, was nach der langen Zeit mehr als in Ordnung geht. Daher: Qualität ist eben durch nichts, aber auch gar nichts zu ersetzen. Beste Grüsse Rudi.
P:S Meine Frau hat inzwischen auch die Daytona Lady.


Newsmeldungen 101 bis 150 von 216  [ <<  1 2 3 4 5  >> ]