Presse-Material

Evo Endurance


1995 hatte day ton a mit dem Security Evo den ersten Stiefel mit Zwei-Schalen-Technik vorgestellt. Die fünfte Generation dieses Motorradstiefels, der Evo Endurance, folgt immer noch dem bewährten Prinzip, das von daytona in enger Zusammenarbeit mit Profi-Rennsportlern entwickelt wurde.

Der Außenschuh des Evo Endurance in einer speziellen Offroad Version ist aus besonders reißfestem, weichem, hydrophobiertem Rindleder. Er hat einen innen gepolsterten Karbon-Schienbeinschutz, eine Elastikzone an Rist und Ferse für bessere Passform, die bei day-tona übliche abriebfeste PU-Schaltverstärkung und einen spritzwasserdichten Schaftrand. Der Reißverschluss ist mit einer Lederleiste abgedeckt und lässt sich weit öffnen, um an die Klettverschlüsse des Innenschuhes zu kommen. Der darüber liegende elastische Schnallenverschluss sorgt für perfekten Sitz. Die Brandsohle ist mit hochwertigem Faservlies, feuerverzinkter Stahleinlage und Kunststoff-Verstärkung aufgebaut, die robuste Spezial-Enduro-Sohle sorgt für rutschfesten Stand.

Das zentrale Sicherheitselement ist der Innenschuh aus einer verwindungsfesten Kunststoff-Hartschale. Die Konstruktion sorgt mit zahlreichen Dämpfungs- und Komfortelementen für möglichst hohen Schutz der Füße, ohne die Beweglichkeit zu sehr einzuschränken. Der Innenschuh ist wasserdicht und atmungsaktiv durch die GORE-TEX® Membrane, hat eine stoßdämpfende und anpassungsfähige Polsterung unter der Schale, stoßabsorbierende Einbauteile im Waden- und Fersenbereich, eine belastbare Scharnier-Gelenk-Verbindung und ein anatomisch geformtes Kugelfersenbett.

Der Evo Endurance ist in Schwarz-Gelb in den Größen 40 – 47 für 579,95 Euro im Handel erhältlich.
 
>> download PR-Bilder (300 dpi)
>> download Word Datei
>> download PDF Datei

Eggenfelden, den 24.09.2014

Weitere Informationen bei: daytona · Reinhard Frey · Bahnhofstraße 5+6
84307 Eggenfelden · Fax 08721 8424